Massage

Die klassische, medizinische Massage

Wussten Sie schon, dass die Massage ein Urheilmittel ist? Die Be-Hand-Lung – im höchsten Sinn – ist die direkteste die unmittelbarste Form der Übertragung von seelischen und körperlichen Energien von einem Menschen auf den anderen. Interessant, oder?

Die Hand ist der «verlängerte Arm der Seele» und die Sprache ist der «verlängerte Arm des Geistes» in Verbindung mit dem wohlüberlegten, fein ausgewogenen Wort ist die Massage die höchste und edelste Form der therapeutischen Tätigkeit.

Durch verschiedene Techniken werden in der klassischen medizinischen Massage Verspannungen gelöst, Schlacken abtransportiert, die Durchblutung gefördert, was zu einem angenehmen Körpergefühl, z.B. Wärme und Entspannung führt. Auch kann die Elastizität der Sehnen und Bänder gesteigert und die Bildung der Gelenkflüssigkeit, der Synovia, angeregt werden.

Durch Krankheiten verschiebt sich eines oder gleich mehrere Gleichgewichte im Körper die durch die medizinischen Massagen wieder hergestellt bzw. angenähert werden können. Es wird je nach Technik mit einer Lotion, einem Öl oder auch auf der unbehandelten Haut gearbeitet. Durch die Vielseitigkeit sowohl der Techniken, als auch der Symptome, die behoben werden wollen, kann das gewünschte Ziel erheblich von einander abweichen. Das Ziel einer Massage richtet sich ganz klar nach den vorhandenen «Störfeldern» und wird im Vorfeld gemeinsam besprochen.

Jetzt Termin vereinbaren